Archiv

Der Grund weshalb wir leben

Weshalb leben wir?
Diese Frage hat sich sicherlich schon jeder gefragt.
Doch wo finden wir die Antwort auf diese Frage?

Sie liegt meines erachtens im innern jeder menschlichen Seele.
Jeder Mensch hat seinen eigenen persönlchen Grund zu existieren, sei es, eine grundlegende Aufgabe zu erfüllen oder seinen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen.
Dies sind jedoch nur zwei der Rückschlüsse auf die Frage nach dem Sinn des Lebens.
Es gibt unzählige Antworten und jeder Mensch würde auf eine solche Frage anders antworten.
Doch gibt es auch diejenigen Menschen, die meinen keinen Grund zum Leben zu haben. Sie sind deprimiert und haben keinen Halt in dieser unserer Gesellschaft.
So liegt auch diese Einstellung der Menschen im innern der Seele verborgen und weist auf Erfahrungen zurück, die eine negative Auswirkung der Gesellschaft auf denjenigen Menschen ausübte.
Einem solchen Menschen, nennen wir ihn Downunder, einen Sinn im Leben zu vermitteln ist durchaus schwer zu erlangen.
Der Downunder sieht keinen Sinn in seinem Leben und ist deshalb auch oftmals Suizid gefährdet. Man braucht schon eine hohe Ladung an Optimismus und vor allem auch Liebe um einen solchen Menschen wieder einen Sinn im Leben zu geben.
Man erreicht dies allerdings nicht mit Mitleid, welches des Downunder verabscheut. Nein!
Er braucht freudige Erlebnisse in seinem Leben, Freunde, die zu ihm stehen und ihm helfen aus seiner Misere zu entkommen.
Doch dauert dieser Prozess eine lange Zeit an und Freunden und Familienmitgliedern sei geraten geduldig zu sein.
Es werden sich kleine Erfolge ereignen und der Downunder findet wieder einen Sinn im Leben.

2.6.06 09:04, kommentieren

Welt

Ich verabscheue diese jene Welt in der wir leben!
Die Menschen sind schlecht, ich selbst mit eingeschlossen.
Was tun wir auf dieser Erde, dass wir verdient haben auf ihr zu leben?
Wir zerstören die Natur und Mutter Erde. Sie gab uns leben, sie ernährt uns und wie danken wir es ihr? Indem wir sie vernichten?
Der Egoismus unserer selbst hat die Oberhand über uns gewonnen. Seit wann ist dies so?
Wenn man genau darüber nachdenkt, war die Menschheit schon immer schlecht. Seit dem Zeitpunkt an dem wir anfingen zu existieren.
Jeder einzelne Mensch hat in seinem Innern einen schlechten Kern, bei dem einen ist dieser stärker als bei dem anderen, doch jeder auch noch so fromme Mensch trägt in seinem Innern Dunkelheit.
Dunkelheit, die manche zu verbergen vermögen?
Ja, viele sind nicht das was sie zu sein einem gläubig machen wollen.
Diese Menschen sind falsch!
Mich eingeschlossen!

Die Menschen sind der Untergang der Welt!

7.6.06 10:30, kommentieren

Wozu sind Freunde da?

Wozu braucht man Freunde?
Um in der Gesellschaft zu bestehen und zu beweisen, dass man einer der ihren ist?
Nein, ich brauche keine Freunde... Man muss sich stets um sie kümmern um den Kontakt aufrecht zu erhalten... Man hat Verpflichtungen ihnen gegenüber und auch eine gewisse Verantwortung, der man nicht entfliehen kann...
Wozu also diese unnütze Belastung mit der man sowiso nichts anfangen kann?
Man ist seelisch zu angespannt....
Man braucht also keine Freunde, mit denen man durch dick und dünn gehen kann... Wozu auch?
Ist man psychisch so labil, als dass man jemanden braucht der einen unterstützt? Wieso kann man seine Probleme nicht selbst lösen? Ist man so schwach?
Diese Frage sollte sich jeder selbst beantworten können!

3 Kommentare 18.6.06 17:49, kommentieren